datiert 1914
Au bord de la Marne à Meaux 1914
datiert 1914

Fernand Pinal

Bruyères 1881 – 1958 Romeny-sur-Marne

Öl auf Leinwand, 46 x 38 cm, unten links signiert. Rückseitig betitelt und datiert. Mit dem Stempel des Künstlers, Adresse: Boulevard Brune, Paris XIV.

Preis: € 6.500

 

Das Gemälde zeigt einen schönen Sommertag an der Marne. Vermutlich war es ein gemeinsamer Ausflug mit Frau und Kind des Künstlers, die hier zugleich mit dargestellt sind.

Typisch ist der trockene Farbauftrag mit kurzen schmalen Strichen auf grober, kaum grundierter Leinwand. Dadurch vermeidet Pinal einen plakativen Eindruck des verwendeten leuchtenden Kolorits.

Fernand Pinal ist einer der bedeutenden Maler des Tals der Marne. Seine Werke werden dem Pointillismus zugeordnet.

Er war Schüler des Impressionisten Henri Martin.

Er wurde Mitglied des Salon des Artistes françaises und der Société nationale des Beaux-Arts und war mit vielen in seiner Heimatlandschaft tätigen Künstlern befreundet, etwa mit Montézin und Le Sidaner.

 

Literatur:
F. Beaujean: Fernand Pinal et le group de Charly, 1967.
Catalogue de la rétrospective F. P. , Musée Bossuet de Meaux, 1994.
Bénézit; Saur; Thieme-Becker; Vollmer.

Werke in Museen: Musée Bossuet, Meaux; Musée national, Blérancourt; Musée de Royan; Musée Gatien-Bonnet, Lagny-sur-Marne.

in einem handgefertigten Stilrahmen

(im Preis enthalten)

Rückseite