um 1955
Le couple
um 1955

Jean Cocteau

Maisons-Laffitte 1889 - 1963 Milly-la-Forêt

Bleistift auf Papier, 27 x 21 cm.

Echtheitsbestätigung vom 10.10.2013 von Annie Guédras, Périgueux.

Preis: € 3.800

 

Jean Cocteau ist als Universalkünstler bekannt geworden und entwickelte sich in den 1920er Jahren zum maître de plaisir von Paris. Er hatte als Schriftsteller in allen Bereichen seine Begabung, sei es in der Lyrik, bei Aphorismen, der Kurzgeschichte, Novelle, Roman, Drama oder Drehbuch. Seit den 1930er Jahren war er auch Filmemacher und Regisseur.

Cocteau war mit allen Größen seiner Zeiten bekannt: Picasso, Chaplin, Strawinskiy, Proust.

Als Zeichner sind seine surrealistischen Arbeiten und die erotischen Zeichnungen berühmt geworden. Ein häufiger Gegenstand ist auch die gleichgeschlechtliche Liebe. Cocteau selbst war bisexuell und hatte u.a. eine langjährige Beziehung zu Jean Marais.

Ein ihm gewidmetes Museum mit mehr als 1100 Werken, Schenkung des Sammlers Séverin Wunderman, befindet sich im südfranzösischen Ort Menton, wo sich Cocteau seit 1955 regelmäßig aufhielt.

 

Bibliografie:
Bergé, Pierre: Album Cocteau. Éditions Gallimard, Paris 2006 (Biographie)
Guedras, Annie: Jean Cocteau, Erotische Zeichnungen, Deutsche Ausgabe: Köln, 1999
Maier-Preusker, Wolfgang (Hrsg.): Cherchez la femme. Katalog der Ausstellung im Stadtmuseum Lindau, 2001. (Darin ein Beitrag zu Cocteaus Zeichnungen)